Samstag, 10. Juni 2017

­čĺť Herzprojekt ­čĺť


Und schon wieder geht es in meinem Leben haupts├Ąchlich um Vrila & Hyacinthe. Einige von euch haben bestimmt schon mitbekommen, dass ich an einem riesigen Herzensprojekt arbeite. Viele wissen vermutlich auch, wie sehr ich nicht nur die deutsche, sondern auch die englische Sprache liebe. Schon seit einer halben Ewigkeit ist es mein Traum, einen meiner Romane ins Englische ├╝bersetzen zu lassen. Da mein Herz besonders an meiner Ascot-Reihe und vor allem an 'Der Liebreiz einer Hyazinthe' h├Ąngt, war es keine schwere Wahl, sich f├╝r ein Buch zu entscheiden.

Vor ein paar Wochen packte mich dann erneut diese Idee und lie├č mich im Gegensatz zu den vorherigen Malen nicht wieder los. Ich konnte sie einfach nicht mehr verwerfen, obwohl mir klar war, dass ich es aus eigener Kraft nicht schaffen w├╝rde, meinen Traum zu realisieren. Dann dachte ich an die M├Âglichkeit eines Crowdfundings und explodierte vor Tatendrang.

Crowdfunding bedeutet, dass man sein Projekt von vielen vielen Sponsoren finanzieren l├Ąsst. Im Gegenzug daf├╝r gibt es diverse Belohnungen f├╝r jene Sponsoren, wie etwa ein fertiges Produkt - in meinem Fall eben ein ├╝bersetztes Buch.

Also machte ich mich voller Enthusiasmus daran, einen ├ťbersetzer zu finden, dem ich zutraue, meinen Stil beizubehalten und dabei ein fl├╝ssig zu lesendes englisches Buch zu schaffen.
Was soll ich sagen? Ich habe ihn gefunden. Ich ahnte es bereits, als er mir die erste Mail schrieb, und als ich seine Probe├╝bersetzung vor Augen hatte, war ich hin und weg. Ich habe vor Freude geweint, als ich die ersten S├Ątze gelesen habe. Der Vergleich zu den anderen Bewerbern war fast schon unn├Âtig, dennoch erhielten alle die gleiche Chance, indem wir den Text in Abs├Ątze gliederten und ohne das Wissen um den jeweiligen ├ťbersetzer wieder zu einer ganzen Szene zusammenst├╝ckelten. Mein Favorit lieferte sich ├╝berraschenderweise ein knappes Rennen mit einer ebenfalls sehr erfahreren Dame aus diesem Terrain. Letztendlich hat er dann aber doch gewonnen. Und nun soll ein nicht mehr ganz so junger S├╝dstaatler, der Deutsch an einer amerikanischen Universit├Ąt unterrichtet hat, meine Gay Romance ├╝bersetzen *gg* Es hat schon etwas ironisch Lustiges an sich, wie ich zugeben muss.

Ich sage bewusst 'soll' und nicht 'wird', denn dieses Herzensprojekt baumelt an einem seidenen Faden, bei dem sich erst noch herausstellen wird, ob er sich zu einem kr├Ąftigen Strick spannen kann. Das kann er n├Ąmlich nur, wenn wir ├╝ber Kickstarter gen├╝gend Leute finden, die Interesse an der englischen ├ťbersetzung meiner Jungs haben. Ich bin sehr gespannt und hoffe nat├╝rlich das Beste, aber ich bin bereits jetzt froh dar├╝ber, den Schritt gewagt und es zumindest versucht zu haben. So ein Projekt auf die Beine zu stellen war eine g├Ąnzlich neue Erfahrung und kam mir etappenweise fast eine Nummer zu gro├č f├╝r mich vor *lach* Tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung erhielt ich von meinem ├ťbersetzer Dwight und meinem allerliebsten Ehemann. Mein dicker, knuddeliger Meesterling sorgte dabei f├╝r die moralische und seelische Unterst├╝tzung, die ich oft wirklich gut gebrauchen konnte.

Zumindest eine Sache wei├č ich jetzt schon: Ich werde Rotz und Wasser heulen, sobald das Kickstarterprojekt ausgelaufen ist. Ob vor Trauer oder vor Freude, wird sich noch herausstellen *gg*

Nun hei├čt es abwarten und gut gek├╝hlten Latte Macchiato trinken. Ich w├╝nsche euch einen wundersch├Ânen Tag und bitte euch herzlich darum, mir die D├Ąumchen zu dr├╝cken! Danke ­čĺť

Wer Lust hat, sich das Projekt genauer anzusehen und mich in einem Video englisch sprechen zu h├Âren, der darf gerne diesem Link folgen *klick* und sich selbst ein Bild von der Sache machen *lach* und HIER gibt es eine kleine Leseprobe auf Englisch :)

Kommentare:

  1. Liebe Tharah,
    ich hoffe wirklich das dein Herzprojekt Wirklichkeit wird! Egal ob jetzt oder in Zukunft, ich finde alle deine B├╝cher sollten ├╝bersetzt werden und einer noch gr├Â├čeren Leserschaft zur Verf├╝gung stehen <3 Werde mir das Projekt definitiv mal ansehen, schon allein um sich englisch sprechen zu h├Âren *g*
    Lg, Susanne

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne!

      Vielen vielen Dank f├╝r deinen lieben Kommentar! Ich freu mich wie verr├╝ckt dar├╝ber, dass du so hinter mir stehst <3

      Oh mein Gott, wie peinlich *rofl* :D

      Ganz liebe Gr├╝├če!
      Tharah

      L├Âschen