Dienstag, 27. Dezember 2016

John & Reiher als E-Book

So, jetzt bekommen die beiden Süßen noch einen eigenen Post! Und zwaaar gibt es die werten Herren Cuttler-Dubois jetzt auch als E-Book! Ihr könnt die Kurzgeschichte hier *klick* als mobi, epub oder PDF downloaden!

Ich möchte mich noch einmal für die vielen superschönen Rückmeldungen in Form von zahlreichen Kommentaren und Mails bedanken. Es freut mich wirklich von Herzen, dass so viele sich an meiner kleinen Adventfeier beteiligt haben! Ich hoffe, ihr habt schöne Feiertage verbracht!


Habt einen schönen Abend!

Eure Tharah

Samstag, 24. Dezember 2016

John Cuttlers süßester Erfolg!

Reihers süßer Liebesbeweis


Lächelnd stelle ich das Tintenfässchen auf den Tisch, direkt neben den angefangenen Brief, den wir heute zu Ende bringen werden, ehe wir mit unserer Familie das Winterfest feiern. Diese jene Familie ist in den letzten Jahrzehnten fürchterlich gewachsen - also erfreulicherweise, ich meine nur fürchterlich schnell! Unsere Zwillinge Celestine und Marcel, die wir adoptierten, als sie noch so winzig waren, dass meine Torten sie in der Größe geschlagen haben, haben inzwischen selbst Kinder - fünf an der Zahl. Und diese Kinder haben ebenfalls bereits eigene Nachkommen. Rolaund und ich sind also stolze Urgroßväter. Mein Gott, wie das klingt! Fast so, als wären wir alt. Hmpf...
Jedenfalls werden heute Abend sechs kleine Jungen und acht Mädchen um den Esstisch herumtollen und sich um die Plätze auf Rolaunds und meinem Schoß raufen. Nun, für die Kinder sind wir selbstverständlich nicht Rolaund und John, sondern der Kuchenopa und - ich muss grinsen - der Vogelopa.

{Rezept für Cuttler-Herzchen} Reihers Liebesbeweis


Weiße Schokolade & Nutella ♥

Donnerstag, 22. Dezember 2016

[inlovewith} Glücklichmacher

Liebe Sabrina,

weil du mir so viel Freude bereitet hast, bekommst du nicht nur ein persönliches, sondern auch ein ganz öffentliches Dankeschön für dieses wundervolle Päckchen, das ich heute aufmachen durfte und welches mich genau zur richtigen Zeit erreichte!

Montag, 19. Dezember 2016

Leise rieseln die Gewinner...

video

Endlich ist es soweit und wir haben eine Gewinnerin! Nein, wartet, wir haben gleich mehrere Gewinner!

Sonntag, 18. Dezember 2016

John Cuttlers Triumph // {Little Egrets} {Farefyr Törtchen}

Kleine Seidenreiher - Little Egrets!


Nach einer mehrtägigen Schiffsreise (die ich hauptsächlich über die Reling gebeugt verbrachte) kamen Rolaund und ich in Farefyr an. Wir waren überwältigt von der Vielfalt der Stadt! Die kulturellen Unterschiede, sowie der krasse Gegensatz zu der Verspießtheit der Bewohner Ascots, konnten einen aber auch eiskalt erwischen.
Mein liebster Reiher und ich verbrachten die ersten Tage nach unserer Ankunft vorwiegend mit weit geöffneten Augen und Mündern, weil es so viel zu sehen gab. Farefyr ist viertelweise ein Sündenpfuhl, den ein Jüngling nicht durchschreiten kann, ohne erdbeerrote Wangen zu bekommen, doch es gibt auch ruhige, gesittete Stadtteile und in einem eben solchen entschieden wir, unser 'Lager' zu errichten.

{Rezept für Farefyr Törtchen} Little Egrets

Der perfekte Keks!

Mittwoch, 14. Dezember 2016

[Neuerscheinung] Dieser gottverdammte Weihnachtsblues


Ausgerechnet mich hat es eiskalt glühweinheiß erwischt, Leute... Ausgerechnet mich, wo ich mal zu mir selber sagte, ich würde nie eine Weihnachtsstory schreiben. Tja, da hatte ich die Rechnung ohne Chris & Phil gemacht, die sich mir kinderpunschsüß aufgedrängt und mir keine Ruhe mehr gelassen haben. Hach, ich bin ganz verliebt in die beiden und weiß, dass auch ihr gar nicht anders könnt, als die Jungs in euer Herz zu schließen ♥ Sie sind einfach zum Knuddeln. Auch wenn sich einer von ihnen anfangs mächtig ins Zeug legt, um so unsympathisch wie nur irgend möglich rüberzukommen *gg* Aber lest und genießt selbst!

Sonntag, 11. Dezember 2016

John Cuttlers dritter Fehlschlag // {Ascot Al's}

Eine Langweiligkeit sondergleichen - die Ascot Almonds!

Ehe Ihr diese Geschichte lest, geschätzter Leser, muss ich erwähnen, dass ich nach meinem zweiten Rauswurf und den darauffolgenden Bewerbungsgesprächen den Mut (und den guten Willen) einbüßte. Ich hatte keinen Nerv mehr für die Aberwitzigkeiten und darüber hinaus gewann ich langsam den Eindruck, alle Konditormeister in Ascot wären vom Irrsinn besessen. Vielleicht war das tatsächlich so. Ja, vermutlich war dies der Grund dafür, dass man einige Jahre nach meinem Verschwinden aus der Stadt ausgerechnet in Ascot eine der berühmt-berüchtigsten Irrenanstalten des Landes erbaute. Es würde mich nicht wundern, wenn die ersten Patienten ausschließlich der Zuckerbäckerzunft angehört hätten.

{Rezept für Ascot Al's} Superzarte und einfache Mandelkekse

Zart und nussig!

Sonntag, 4. Dezember 2016

John Cuttlers zweiter Fehlschlag // {Ascot Schneescheit}

Ein Ascot Schneescheit nach John Cuttler-Art


Meine zweite Lehrmeisterin, stolze Inhaberin der 'Lightwed Sweetery', schimpfte mich am Ende unserer Geschäftsbeziehung einen größenwahnsinnigen Backteufel und jagte mich mit einem nassen Lappen aus dem Haus. Spätestens zu dem Zeitpunkt fragte ich mich langsam, was die Ascotler Meister bloß mit ihren verfluchten Geschirrtüchern haben! Es brennt ziemlich, wenn man sie über den Hintern gezogen bekommt...

Jedenfalls hielt Cassandra Lightwed es exakt zwei Wochen mit mir aus, aber ich muss gestehen, dass auch ich sie keinen Tag länger ertragen hätte, diese verbohrte alte Schachtel, die kein My von der Tradition abweichen wollte. Wir gerieten täglich aneinander, diskutierten und keiften uns an - und dann fiel der erste Schnee. Ein großes Ereignis für alle Konditoren der Stadt, denn immer wenn in Ascot der erste Schnee fällt, wird das Schneescheit gebacken. Es sollte meine Feuerprobe werden, selbst wenn ich mir nicht denken kann, wie ich an einer einfachen Biskuitroulade mit Marillenmarmelade und Schlagobers hätte scheitern können. Aus dem Grund beschloss ich, das Rezept ein wenig abzuwandeln. Ein ganz großer Fehler, wie sich herausstellen sollte...

{Rezept für ein Ascot Schneescheit} - Winterliche Biskuitroulade mit weißer Schokoladencreme